Hubertusmesse

Parforcehornkreis 2016Auch in diesem Jahr findet wieder eine Hubertusmesse in der St.-Michael-Kirche der St. Franziskusgemeinde statt. Am Sonntag, den 28. Oktober 2018 um 10.30 Uhr, wird der Gottesdienst als Hubertusmesse zu Ehren der Schöpfung Gottes und zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus, dem Schutzpatron der Jäger, gefeiert. Mitgestaltet wird die Messe vom Parforcehornkreis Münsterland.

Die traditionellen Melodien auf dem Parforcehorn in der mit Attributen aus Natur und Jagd geschmückten Kirche, schaffen eine besondere Atmosphäre.

Das Fest des Heiligen Hubertus wird am 3. November begangen.

Die Hubertuslegende erzählt, dass er auf der Jagd von einem prächtigen Hirsch mit einem Kreuz zwischen dem Geweih bekehrt wurde. Deshalb wird Hubertus in erster Linie als Schutzpatron der Jagd gesehen.

Nach dem Tod seiner Frau lebte Hubertus als Einsiedler in den Wäldern der Ardennen. Dort war er apostolisch tätig und Bischof von Tongern-Maastricht. Später verlegte er seinen Bischofssitz nach Lüttich und ließ dort eine Kathedrale bauen. Am Hubertustag danken die Gläubigen Gott für die Natur und alle Lebewesen, die er geschaffen hat.

Seit mehr als 200 Jahren wird dieser Tag mit einer Hubertusmesse  -  manchmal auch mit anschließender Jagd  - gefeiert.

Es werden am Sonntag in der St.-Michael-Kirche die gleichen Melodien wie vor 200 Jahren erklingen, die man von Generation zu Generation überlieferte, bevor sie in Noten gefasst wurden. Auch die Parforcehörner sind genauso beschaffen wie vor Jahrhunderten. Es sind Naturhörner, die vom Mundstück bis zur Stürze kontinuierlich erweitern und weder Klappen noch Ventile haben. Die sogenannten "Naturhörner" werden durch die Stellung der Lippen und den eingeblasenen Luftstrom erzeugt.

 

Der Parforcehornkreis Münsterland wurde 1983 gegründet und hat derzeit 15 aktive Mitglieder. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Pflege traditioneller Naturhornliteratur aus ganz Europa. Er ist bei Schleppjagden, jagdlichen Konzerten, Hubertusmessen sowie verschiedenen Wettbewerben vertreten.

Nicht nur die Jäger, sondern alle Gemeindemitglieder und Interessierte aus Ibbenbüren und Umgebung sind eingeladen, mit dem Parforcehornkreis Münsterland am Sonntag Eucharistie zu feiern. Bei gutem Wetter können sich alle zusätzlich auf ein kleines Konzert vor der Kirche freuen.